Was ist eigentlich...?

Was ist eigentlich… eine Tonne CO2?

Was ist eigentlich... eine Tonne CO2?

Immer wieder wird von CO2 geredet, und wie viel man spart… oder ausstößt. Leider sieht, riecht, schmeckt oder hört man es nicht direkt. Diese Größe bleibt damit immer sehr abstrakt.

Eine Tonne reines CO2 hat ein Volumen von 556,2 m³,

was einem Würfel von 8,22 m Kantenlänge entspricht.

Viel interessanter ist der Vergleich, wie viel CO2 ein Mensch im Jahr durch seine Atmung produziert; nämlich ungefähr 0,25 Tonnen. Durch seinen gesamten Lebensstil aber verursacht ein Deutscher 10 Tonnen CO2 jährlich. Und während wir Menschen CO2 herstellen, schaffen es die Bäume eines Quadrat-Kilometer Waldes im Jahr 1.000 Tonnen CO2 zu binden und im Gegenzug Sauerstoff herzustellen!

Und noch ein letzter Vergleich: Für die Heizung eines alten, unsanierten Wohnhauses werden jährlich 6 bis 10 Tonnen CO2 emittiert.

Um das 2°C-Ziel der Staatengemeinschaft noch zu halten, dürfen wir weltweit noch 500 Mrd. Tonnen CO2 emittieren.

Das hört sich nach viel an. 2006 waren es allerdings noch 766 Mrd. Tonnen und 2000 ganze 1.000 Mrd.  Man sich bewusst machen, dass die Menschheit jährlich ca. 36 Mrd. Tonnen CO2 ausgestößt und diese Zahl tendentiell weiter steigt. Zudem schreitet die Abholzung unserer Wälder weiter und weiter voran. Unter Berücksichtigung dieser Fakten wird die Menschheit das CO2-Kontingent in nicht einmal 15 Jahren aufgebraucht haben. Die Zahlen entstammen einer Studie von Malte Meinshausen.